AGRITECHNICA Special „Zukunft Pflanzenschutz“ Verantwortung braucht Ideen

Deadline: 1. September 2017 - Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zur AGRITECHNICA 2019

Der Pflanzenschutz, ob mechanisch oder chemisch, ist eine unabdingbare Maßnahme für einen erfolgreichen Pflanzenbau und die Produktion von gesunden und ausreichend Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Rohstoffen.

Seine Durchführung, die Terminierung, Effizienz und Sicherheit ist Voraussetzung für einen nachhaltigen Betriebserfolg und Grundlage für Diskussionen innerhalb und außerhalb der landwirtschaftlichen Branche.

  • Sie sind Hersteller, Entwickler oder Ideengeber für technische Lösungen im Bereich Pflanzenschutz – chemisch oder mechanisch?
  • Sie bieten oder entwickeln Entscheidungshilfen durch Beratung, moderne Informationssysteme oder Sensortechnologie?
  • Sie haben schlicht die Idee oder das Tool, um Landwirten die Planung, die Vorbereitung und Durchführung des Pflanzenschutzes und das Handling ihrer Maschinen zu optimieren?

Dann beteiligen Sie sich am
Agritechnica Special „Zukunft Pflanzenschutz - Verantwortung braucht Ideen“! 

Nutzen Sie eine speziell diesem Thema gewidmete Plattform auf der Agritechnica 2017, um Ihr Know-how im mechanischen oder chemischen Pflanzenschutz aufzuzeigen, zu kommunizieren und mit Landwirten zu diskutieren.

Ausstellungsfläche, eigene Vorkommunikation, Diskussionsforen und geführte Delegationen sind Grundlage und Erfolgsrezept des Agritechnica Specials. Ein maßgeschneidertes Programm rund um das Thema erfolgreichen, verantwortungsvollen und effizienten Pflanzenschutz. Heben Sie sich ab von der Masse. Highlighten Sie Ihr Spezialwissen im Bereich Pflanzenschutz. Diskutieren Sie mit Experten aus Wissenschaft und Praxis.

Sie haben noch Fragen zur Teilnahme am Special?

Klaus Erdle

Tel: 03471-6848412
K.Erdle(at)dlg.org

Fachpartner des AGRITECHNICA Specials

Das Informationssystem Integrierte Pflanzenproduktion, kurz ISIP, ist eine interaktive Onlineplattform der Landwirtschaftskammern und Landesanstalten in Deutschland. ISIP bietet unabhängige individuelle Empfehlungen zum Pflanzenschutz und Pflanzenbau an, indem Nutzer die Wetterdaten mit eigenen schlagspezifischen Daten verknüpfen können. Eine Entwicklung von Schaderregern und Kulturpflanzen erfolgt durch die Verknüpfung von Modellen. Ergänzt werden die Modellergebnisse durch umfangreiche Befallserhebungen auf repräsentativen Kontrollflächen und durch weiterführende Handlungsempfehlungen der zuständigen regionalen Berater.