AGRITECHNICA Special „Zukunft Pflanzenschutz“ Verantwortung braucht Ideen

Halle 15 Stand G32

Der Pflanzenschutz  – ganz gleich ob mechanisch oder chemisch– ist entscheidend für einen erfolgreichen Pflanzenbau. Er sichert die ausreichende Produktion von gesunden Nahrungsmitteln und landwirtschaftlichen Rohstoffen.

Das Spektrum aktueller Entwicklungen reicht von Prognosemodellen über Düsentechnik, Gestängeführung, GPS-Steuerung bis hin zu Drohnen- und Roboter-Technologie.

  • Welche Veränderungen braucht es, um effizienter und somit umweltschonender arbeiten zu können?
  • Wie kann der Landwirt aktiv werden und seinen Umgang mit Maschinen und Technik verbessern?  

Das Special „Zukunft Pflanzenschutz – Verantwortung braucht Ideen” auf der AGRITECHNICA bietet eine einmalige Plattform, um diese Fragen zu beantworten und neue Entwicklungen im Bereich Pflanzenschutz vorzustellen.

 Als Landwirt, Berater und Lohnunternehmer können Sie...

  • sich auf diesem Special über Neuheiten im Bereich Pflanzenschutz informieren
  • Systeme und Angebote an einem Ort vergleichen und diskutieren
  • sich am Objekt mit Kollegen und Anbietern über Strategien und Alternativen austauschen
  • die Anwesenheit von Experten und Pflanzenschutz-Spezialisten für Ihre Fragen rund um das Thema nutzen.

Nehmen Sie teil am AGRITECHNICA Special “Zukunft Pflanzenschutz - Verantwortung braucht Ideen”! 

Teilnehmende Firmen

INTERAKTIVE ONLINEPLATTFORM DER LANDWIRTSCHAFTSKAMMERN UND LANDESANSTALTEN IN DEUTSCHLAND

  • Unabhängige Empfehlungen zum Pflanzenschutz und Pflanzenbau
  • Prognosemodelle
  • Vorhersage der Entwicklung von Kulturpflanzen und Schaderregern
  • Befalls Erhebungen auf repräsentativen Kontrollflächen
  • Handlungsempfehlungen durch regionale Berater

MIKROSENSOR-TECHNOLOGIEN FÜR SMART-FARMING

  • Neue Technologien für die Herstellung von Mikrosensoren
  • Monitoring von Wachstumsbedingungen im Pflanzenbau
  • Funkübertragung
  • Genaue und hoch aufgelöste Erfassung des Mikroklimas und des Irrigationszustandes
  • Spezielle Sensorbauteile, Kommunikationsmodule und Stromversorgung im Mittelpunkt
  • Ansätze zur Kompostierbarkeit 

„LÖSUNGEN FÜR DIE ZUKUNFT“- DIGITAL-FARMING-LÖSUNGEN

  • Optimierung von Pflanzenschutzmaßnahmen
  • Entscheidungshilfen für den optimalen Einsatzzeitpunkt
  • Feldzonenspezifische Dosierung von Pflanzenschutzmitteln
  • Pflanzenschutzmittel-Einsatz dadurch präziser, einfacher und effizienter gestalten
  • Einsatz zur nachhaltigen Landwirtschaft

„PFLANZENSCHUTZMAßNAHMEN UNTER GEEIGNETEN WETTERBEDINGUNEN“-WETTERSTATION EXA W1

  • Automatisierte Dokumentation der Wetterbedingungen während der Arbeitserledigungen
  • Integration der Wetterdaten in die EXATREK App zur Maschinendatenanalyse
  • Vereinfachte Dokumentation aller relevanten Informationen wie Ausbringungsmenge, Fahrgeschwindigkeit, Wetter, Arbeitszeit- und Kraftstoffbedarf

BASF-APP MAGLIS® BLATTANALYSE

  • Blattkrankheiten durch Smartphone-App in frühen Infektionsstadien erkennen
  • Aufnahme des befallenen Blattes direkt vor Ort auf dem Feld
  • Analyse der Symptome, Zuordnung eines Schaderregers und situationsgerechte BASF Produktempfehlun

KOMBI-HACKMASCHINE (18x45 AV5)

  • Weniger Pflanzenschutzmittel (30%) durch Band- und Unterblattspritzung gleichzeitig zum Hackeinsatz
  • Schneller modularer Umbau in andere Arbeitsbreiten
  • Neue Kamera „Okio“ erkennt Nutzpflanzen an der Blattform
  • Parallelogramm geführte hydraulische Lenkung für feinfühlige Steuerung am Hang
  • Pflanzenschonende Zahnschutzrollen trotz hoher Fahrgeschwindigkeiten

„INNOVATIONEN FÜR DIE ZUKUNFT“-VARIOSTRIEGEL (VS)

  • Präzise Anpassung durch Zinken-Federn-System
  • Schonung der Kulturpflanze auf höchster Stufe
  • Chemiefreie und schlagkräftige Arbeit
  • Vermeidung hohe Folgekosten
  • Verbesserung des Bodenlebens und Mobilisierung der Nährstoffe
  • Benutzerfreundliche Anwendung

TRAKTOR INTEGRIERTE AKTIVE ANBAUGERÄTELENKUNG MIT IN FIELD AUTOMATISIERUNG FÜR HOCHLEISTUNGSHACKEN-AUTO TRAC IMPLEMENT GUIDANCE

  • Fahrgeschwindigkeitsregelung ermöglicht präzise Führung von Hackwerkzeugen in Reihenkulturen
  • Unterlenker ohne Verschiebeeinrichtung
  • Neues hybrides Traktorlenksystem AutoTrac Vision
  • ITEC Pro Vorgewende-Management
  • Hochpräzise mechanische Unkrautbekämpfung
  • Vollständige Automatisierung
  • Ökonomische und ökologische Alternative zum Herbizid-Einsatz

ELEKTROFAHRZEUG („ROBOTER“) MIT RAUPENKETTEN

  • Mechanisch und elektronisch modifiziert
  • Vollautonomes Befahren des Feldes
  • GPS gesteuert
  • Autonomes Batteriewechselsystem
  • Nutzpflanzen Erkennungssystem - kamerabasiert mit selbstlernenden Algorithmen
  • Unterscheidung zwischen Nutzpflanze und Unkraut

PROJEKT FLOURISH-DEEPFIELD ROBOTICS “BONIROB“

  • Kombination eines autonomen „Unmanned Aerial Vehicle“ (UAV)- mit einem „Unmanned Ground Vehicle“ (UGV)
  • Scannen des Feldes aus der Luft
  • Bereitstellung detaillierter Informationen zur Entscheidungshilfe
  • Minimaler Nutzereingriff
  • Präziser Bodeneingriff

KIR-O-MATIC

  • Sensorgesteuerte Schaltautomatik für kontinuierliche Innenreinigungssysteme bei Pflanzenschutzspritzen
  • Optimierte Reinigungswirkung durch präzise, automatische Betätigung der Reinigungsdüsen
  • Verkürzte Reinigungszeit, bestmögliche Nutzung der verdünnten Spritzlösung
  • Entlastung des Fahrer
  • Erhöhung der Sicherheit und Wirtschaftlichkeit einer fachgerechten kontinuierlichen Reinigung von Pflanzenschutzspritzen

MAP3 CUADRUPLA

  • Einsatz von vier verschiedenen Pflanzenschutzmitteln in einem Durchlauf möglich
  • 23 mögliche Kombinationen dieser vier Pflanzenschutzmittel
  • Treibstoffersparnisse durch reduzierte Überfahrten
  • Pflanzen-und Umweltschutz durch gezielte Unkrauterkennung und Kontrollsystem der Gestängeführung
  • Einsparung von Pflanzenschutzmitteln durch gezielte Applikationen im Feld

MULTISPRAY SYSTEM

  • Elektronische Einzeldüsenabschaltung
  • Verschiedene Optionen: Einzeldüse bis MULTISPRAY Quattro Düsenstock
  • Bedienung aus der Fahrerkabine
  • Verschiedene Kombinationsmöglichkeiten
  • Arbeiten in Verbindung mit Applikationskarten möglich

MITMACH-AKTION „SCHAU INS FELD“

  • Vertretung der Interessen der agrochemischen Industrie in Deutschland
  • 50 Mitgliedsunternehmen
  • Pflanzenschutz, Pflanzenernährung, Schädlingsbekämpfung und Bio-Stimulantien
  • Informationen zu Branchenthemen sowie verschiedene Aktivitäten für Landwirte
  • Praxisorientierte Symposien im Bereich Gewässerschutz oder das Rücknahme-System PAMIRA

Fachpartner des AGRITECHNICA Specials